DE / EN

Tour de France nur auf Rang 4

Tour de France nur auf Rang 4

Im Vergleich der Top-Events liegt die Tour de France noch hinter der Leichtathletik-WM, Wimbledon und dem Super-Bowl auf dem vierten Rang. eSports schließt zu den etablierten Sportarten Golf, Segeln und Reiten auf.

Dies zeigt eine aktuelle Analyse aus dem SPORTHEADS Fanmonitor (n=2.060, repräsentativ Deutschland, Alter: 14-69 Jahre, CAWI, Top-2-Box auf Skala 1-5, ausgewählte Top-Events ohne Fußball).

Die jeweils wichtigsten Events einer Sportart sind maßgeblich für das Interesse und Image einer Sportart verantwortlich. In einer Auswertung des SPORTHEADS Fanmonitor nach den jeweiligen Top-Events ausgewählter Sportarten (ohne Ligabetrieb in Deutschland) wird ersichtlich, dass ein hohes Interesse an der Sportart Leichtathletik in Verbindung mit einem sehr hohen Interesse an der WM zu dem Spitzenwert von fast 19 Mio. hoch oder sehr hoch interessierter Menschen führt.

Auf den Rängen 2 und 3 folgen die Top-Events Wimbledon und der Super Bowl, die ebenfalls mit Werten über 80% (Interesse an dem Event unter den Interessierten an der jeweiligen Sportart) die Wahrnehmung einer Sportart prägen.

Während sich der Ironman Hawaii mit 7,6 Mio. Interessierten nur knapp hinter der Tour de France (8,8 Mio. Interessierte) einordnet, befindet sich das eSport Event mit dem höchsten Interesse, der FIFA Interactive World Cup, bereits auf Augenhöhe mit lange etablierten Events wie dem Ryder Cup, der Kieler Woche oder dem CHIO in Aachen.

Menü schließen